Abenteuer: eigener Verlag

Bisher kenne ich die Branche aus der Sicht der Autorin. Drei meiner Romane sind bei Publikumsverlagen (Heyne / Rowohlt) erschienen und der nächste ist bereits in Arbeit. Die Sichtweise eines Verlags ist mir jedoch neu – ein spannendes Abenteuer.

Grundsätzlich kann jeder einen Verlag gründen. Die nötigen Formalia scheinen nicht allzu kompliziert zu sein und für E-Book- oder BoD-Publikationen reicht ein minimales Startkapital.

Bei näherem Hinsehen tauchen jedoch eine Menge Fragen auf:
Eigenverlag oder mehrere Autoren, Gewerbeanmeldung, Gesellschaftsform, Kalkulation, Titelschutz, ISBN, Buchpreisbindung …
und vor allem – sollen bei ca. 50.000 Neuerscheinungen im Jahr wirklich noch weitere dazu kommen? Warum?

Weil es spannend ist. Und weil es Spaß macht. Und weil bereits Programmleiter klagen, dass  sie Bücher machen, die sie selbst nicht lesen mögen. Vielleicht wird es uns auch bald so ergehen, vielleicht auch nicht.

Auf diesen Seiten werde ich alle Schritte und Erfahrungen zur Verlagsgründung dokumentieren, womöglich entsteht hier das erste kleine Fachbuch des Magma-Verlags.

Maren Winter